Die Geheimnisse lüften: Ihr vollständiger Leitfaden für das Immobilienglossar in Portugal

Die Geheimnisse lüften: Ihr vollständiger Leitfaden für das Immobilienglossar in Portugal

Die Geheimnisse lüften: Ihr vollständiger Leitfaden für das Immobilienglossar in Portugal

Die Beherrschung des Vokabulars im Bereich der portugiesischen Immobilien ist für potenzielle Käufer, Verkäufer und Investoren gleichermaßen von größter Bedeutung. Um Ihnen zu helfen, sich durch die Feinheiten der Immobilientransaktionen in Portugal zu manövrieren, haben wir ein umfangreiches Glossar zusammengestellt, das die gängigsten Immobilienbegriffe des Landes umfasst. Wir möchten Ihnen das Wesen jedes Begriffs näher bringen und Ihnen einen präzisen Überblick verschaffen:

 

Zuschlag zum KAG

 

Bezieht sich auf einen Aufschlag auf die kommunale Grundsteuer (IMI) für Immobilien mit einem erhöhten Wert.

 

AIMI

 

AIMI, oder Adicional ao Imposto Municipal sobre Imóveis, ist eine zusätzliche Grundsteuer in Portugal, die auf Immobilien erhoben wird, die einen bestimmten Schwellenwert überschreiten. Der Schwellenwert für die AIMI liegt derzeit bei 600.000 € für natürliche Personen und bei 1.200.000 € für Unternehmen. Damit soll sichergestellt werden, dass Eigentümer von hochwertigen Immobilien einen proportional höheren Beitrag zu den lokalen Steuereinnahmen leisten. Die AIMI gilt sowohl für natürliche als auch für juristische Personen und wird auf der Grundlage progressiver Steuerklassen berechnet. Immobilieneigentümer sollten sich über ihre AIMI-Verpflichtungen im Klaren sein und sich bei Steuerfachleuten oder Rechtsexperten über genaue und aktuelle Informationen informieren.

 

ADENE

 

ADENE, die Abkürzung für Agência para a Energia, ist eine bemerkenswerte Agentur in Portugal, die eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit spielt. Mit dem Schwerpunkt auf der Verbesserung der Energieverbrauchspraktiken arbeitet ADENE an der Umsetzung nachhaltiger Maßnahmen und der Sensibilisierung für energiebezogene Themen. Als wichtiger Akteur im Energiesektor arbeitet ADENE mit verschiedenen Interessengruppen zusammen, darunter staatliche Stellen, Unternehmen und die Öffentlichkeit, um positive Veränderungen voranzutreiben und zu einer nachhaltigeren Zukunft in Portugal beizutragen.

 

Nachteiliger Besitz

 

Es handelt sich um ein rechtliches Konzept, das es einer Person ermöglicht, das Eigentum an einer Immobilie zu beanspruchen, wenn sie diese über einen bestimmten Zeitraum hinweg offen und ununterbrochen genutzt hat, ohne dass der Eigentümer Einspruch erheben konnte.

 

Wohnung

 

Eine Wohnung ist eine unabhängige Einheit innerhalb eines Gebäudes oder einer Eigentumswohnung, die hauptsächlich zu Wohnzwecken genutzt wird. Sie bietet Einzelpersonen oder Familien einen in sich abgeschlossenen Lebensraum, der Privatsphäre und Komfort bietet. Wohnungen sind in der Regel in Gebäuden mit mehreren Einheiten zu finden und bieten den Bewohnern gemeinsame Annehmlichkeiten und Wartungspflichten. Sie sind eine praktische und oft erschwingliche Wohnmöglichkeit, insbesondere in städtischen Gebieten.

 

Assembleia do Condomnio

 

Die Assembleia do Condomínio ist eine wichtige Versammlung, auf der die Wohnungseigentümer über Angelegenheiten im Zusammenhang mit den Gemeinschaftsbereichen und der Verwaltung der Wohnung diskutieren und entscheiden. Sie bietet den Eigentümern die Möglichkeit, ihre Meinung zu äußern, Entscheidungen zu treffen und zum Wohlergehen der Wohnungseigentümergemeinschaft beizutragen. Eine aktive Beteiligung ist für eine effektive Verwaltung und Führung unerlässlich.

 

Abtretung einer vertraglichen Position


Die Abtretung einer Vertragsposition ist die rechtliche Übertragung von vertraglichen Rechten und Pflichten von einer Partei auf eine andere.

 

Autonomer Teil


Eine unabhängige Einheit innerhalb eines Gebäudes oder einer Wohnanlage, z. B. eine einzelne Wohnung oder ein Geschäft, das einen eigenen Zugang über einen Gemeinschaftsbereich oder direkt von der Straße aus hat.

 

Avaliador Imobiliário


Ein Avaliador Imobiliário ist ein zertifizierter Immobiliengutachter, der eine spezielle Ausbildung absolviert hat, die von der CMVM (Comissão do Mercado de Valores Mobiliários), der portugiesischen Wertpapiermarktkommission, anerkannt wird. Sie sind Experten für die Bewertung von Immobilien auf der Grundlage verschiedener Faktoren und erstellen professionelle Gutachten über deren Marktwert.

 

Broschüre über Gebäude


Die Caderneta Predial ist das Dokument zur Registrierung von Immobilien, das wichtige Informationen über eine Immobilie enthält, darunter Angaben zur Identifizierung, Lage, Grenzen und Steuerwert. Diese Bescheinigung ist für Immobilienbesitzer, Käufer und Verkäufer von grundlegender Bedeutung, um die rechtlichen und steuerlichen Aspekte einer Immobilie zu verstehen.

 

Energieausweis (Certificado Energético)


Das Certificado Energético ist ein Energieausweis, der die Energieeffizienz eines Gebäudes oder einer Immobilie bewertet. Er gibt Auskunft über den Energieverbrauch und bewertet die Immobilie auf einer Effizienzskala. Das Zertifikat hilft Eigentümern, Käufern und Mietern, fundierte Entscheidungen zu treffen, und fördert nachhaltige Praktiken. Immobilieneigentümer sind dafür verantwortlich, den Ausweis zu erhalten und bei Transaktionen vorzuzeigen. Die Einhaltung der Zertifizierungsanforderungen ist wichtig, und es wird empfohlen, sich über die Vorschriften auf dem Laufenden zu halten.

 

Coeficiente de Aproveitamento


Der Coeficiente de Aproveitamento oder Baudichtekoeffizient bestimmt die maximal zulässige Baufläche auf einem Grundstück. Er wird von den lokalen Behörden festgelegt und trägt zur Kontrolle der Stadtentwicklung, der Infrastrukturkapazität und der Bevölkerungsdichte bei. Die Einhaltung dieses Koeffizienten ist für Grundstückseigentümer und Bauherren wichtig, um die Einhaltung der Bebauungsvorschriften zu gewährleisten und die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten. Es wird empfohlen, sich bei den örtlichen Behörden zu erkundigen, um genaue Informationen zu erhalten.


Gemeinsame Teile


Bereiche eines Gebäudes oder einer Anlage, die von allen Bewohnern oder Eigentümern gemeinsam genutzt werden, z. B. Treppenhäuser, Aufzüge und Gemeinschaftsgärten.

 

Wohnungseigentum


Die Eigentumswohnung oder Eigentümergemeinschaft, die ein Gebäude oder eine Siedlung, die aus ihren einzelnen Grundstücken besteht, gemeinsam besitzt und verwaltet.


Konstitutiver Titel für horizontales Eigentum


Das Rechtsdokument, das eine horizontale Eigentumsordnung festlegt und die Rechte und Pflichten der einzelnen Eigentümer innerhalb eines Gebäudes oder einer Siedlung definiert. Es zeigt auf, was unabhängiges Eigentum ist und was gemeinschaftliches Eigentum ist.

 

Kauf- und Verkaufsvertrag (Contrato Promessa de Compra e Venda)


Der Contrato Promessa de Compra e Venda (Kauf- und Verkaufsvertrag) ist eine rechtsverbindliche Vereinbarung zwischen einem Käufer und einem Verkäufer, in der die Bedingungen einer Immobilientransaktion festgelegt sind.

Crédito Consolidado


Der Crédito Consolidado ist ein Kredit, bei dem mehrere Schulden zu einem einzigen konsolidierten Kredit zusammengefasst werden. Er vereinfacht das Schuldenmanagement und bietet möglicherweise niedrigere Zinssätze. Bevor Sie sich für diese Option entscheiden, sollten Sie sorgfältig prüfen und recherchieren.


Abhängige Bruttofläche


Die abhängige Bruttofläche bezieht sich auf die gesamte bebaute Fläche einer Immobilie und umfasst die überdachten und geschlossenen Bereiche, die ausschließlich vom Eigentümer genutzt werden. Dazu gehören auch Flächen, die zu den Gemeinschaftsflächen gehören oder sich außerhalb des Gebäudes oder der einzelnen Einheit befinden können. Das Verständnis der abhängigen Bruttofläche hilft bei der Bestimmung der Gesamtgröße und des Werts der Immobilie, wobei sowohl private als auch gemeinschaftlich genutzte Flächen berücksichtigt werden.

 

Bereitstellungsfläche


Die Aufstellungsfläche bezieht sich auf den Teil eines Grundstücks, der von einem Gebäude oder einer Anlage eingenommen wird. Sie stellt die Grundfläche oder Bodenbedeckung der Struktur auf dem Grundstück dar. Das Verständnis der Bebauungsfläche ist wichtig für die Beurteilung der räumlichen Nutzung und Dichte einer Immobilie.


Einsatzpolygon


Das Bereitstellungspolygon bezieht sich auf den spezifischen Bereich innerhalb eines Grundstücks, in dem ein Gebäude oder eine Anlage zulässig ist. Er umreißt die Grenzen, innerhalb derer eine Bebauung stattfinden kann. Dieses Polygon definiert den räumlichen Bereich, in dem Bauwerke errichtet werden können, und gewährleistet so eine ordnungsgemäße Zonierung und die Einhaltung der Flächennutzungsvorschriften. Das Verständnis des Einsatzpolygons ist für Bauunternehmer, Architekten und Grundstückseigentümer von entscheidender Bedeutung, um die Einhaltung von Baugenehmigungen zu gewährleisten und den geeigneten Standort für Bautätigkeiten zu bestimmen. Es dient als Orientierungsrahmen für eine verantwortungsvolle und kontrollierte Entwicklung innerhalb des ausgewiesenen Grundstücks.

 

Distrat


Distrate bezeichnet die Kündigung oder Aufhebung eines Immobilienvertrags oder einer Vereinbarung. Sie bedeutet das Ende des Vertragsverhältnisses zwischen den beteiligten Parteien. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen, z. B. im gegenseitigen Einvernehmen, durch Vertragsbruch oder durch Änderung der Umstände. Bei einer Trennung werden die vertraglichen Pflichten, Rechte und Verantwortlichkeiten, die in der Vereinbarung festgelegt sind, beendet. Es ist wichtig, dass alle Parteien die Bedingungen für die Beendigung von Verträgen verstehen, um eine reibungslose und rechtskonforme Beendigung des Immobilienvertrags oder der Vereinbarung zu gewährleisten.

 

Duplex


Als Duplex bezeichnet man eine Wohneinheit, die sich über zwei Etagen innerhalb eines Gebäudes erstreckt. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie über getrennte Ebenen verfügen, die durch eine Innentreppe verbunden sind. Die untere Etage eines Duplex besteht in der Regel aus gemeinsamen Wohnbereichen wie Wohnzimmer, Küche und Essbereich, während sich in der oberen Etage die Schlafzimmer und privaten Räume befinden. Diese Bauweise bietet eine besondere Wohnform, die im Vergleich zu herkömmlichen einstöckigen Wohnungen mehr Platz und Privatsphäre bietet. Doppelhaushälften sind bei Einzelpersonen oder Familien beliebt, die in einer einzigen Wohnung auf mehreren Ebenen leben möchten. Die einzigartige Aufteilung und Flexibilität von Maisonette-Wohnungen machen sie zu einer attraktiven Wahl auf dem Immobilienmarkt.

 

Effort Rate


Die Effort Rate, auch bekannt als Debt-to-Income Ratio (DTI), ist eine finanzielle Kennzahl, die verwendet wird, um die Erschwinglichkeit einer Hypothek für einen Kreditnehmer zu bewerten. Sie stellt das Verhältnis zwischen dem Einkommen des Kreditnehmers und seiner monatlichen Hypothekenzahlung dar. Die Aufwandsquote hilft Kreditgebern, die Fähigkeit des Kreditnehmers zur Rückzahlung des Kredits zu beurteilen, indem sie sein Einkommen im Verhältnis zur finanziellen Belastung durch die Hypothek betrachtet. Eine niedrigere Effort Rate deutet auf eine überschaubare finanzielle Belastung hin, was die Wahrscheinlichkeit einer pünktlichen Rückzahlung des Kredits erhöht. Kreditgeber haben in der Regel bestimmte Schwellenwerte oder Richtlinien für die maximal akzeptable Effort Rate zur Genehmigung von Hypothekenanträgen. Das Verständnis und die Verwaltung der eigenen Effort Rate ist für Kreditnehmer entscheidend, um fundierte Entscheidungen zu treffen, finanzielle Stabilität zu gewährleisten und die Chancen auf eine Kreditgenehmigung zu erhöhen.

 

Räumungsklage


Eine Räumungsklage ist ein Gerichtsverfahren, das eingeleitet wird, um einen Mieter oder Bewohner aus einer Immobilie zu entfernen. Dies geschieht, wenn ein Vermieter oder Eigentümer aus verschiedenen Gründen wie Nichtzahlung der Miete, Verstoß gegen den Mietvertrag oder Ablauf des Mietvertrags versucht, die Immobilie wieder in Besitz zu nehmen. Der Räumungsprozess umfasst in der Regel die Einreichung einer Klage, die Zustellung gerichtlicher Bescheide und das Erscheinen vor einem Gericht, um den Fall vorzutragen. Der Zweck einer Räumungsklage ist es, die Rechte des Vermieters durchzusetzen und die rechtlichen Gründe für die Räumung zu ermitteln. Es ist wichtig, dass sowohl Vermieter als auch Mieter ihre Rechte und Pflichten im Rahmen der geltenden Gesetze kennen, um ein faires und rechtmäßiges Räumungsverfahren zu gewährleisten. Die Inanspruchnahme eines Rechtsbeistands und die Einhaltung der richtigen Verfahren sind entscheidend für den erfolgreichen Verlauf von Räumungsklagen und die Beilegung von Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung einer Immobilie.

 

 

Austausch


Der Tausch ist der formale Akt, der den Abschluss eines Immobilienverkaufs im Rahmen des Immobilienprozesses bedeutet. Er findet statt, wenn sowohl der Käufer als auch der Verkäufer den Vertrag unterzeichnen und austauschen, wodurch sie rechtlich an die Bedingungen der Transaktion gebunden sind. Dieser wichtige Meilenstein markiert den Zeitpunkt, an dem die Immobilie offiziell den Besitzer wechselt. Der Austausch der Verträge erfolgt in der Regel nach gründlichen Verhandlungen, einer Due-Diligence-Prüfung und einer Einigung über alle Aspekte des Verkaufs, einschließlich des Kaufpreises, der Höhe der Anzahlung, des Fertigstellungstermins und etwaiger Sonderbedingungen. Sobald die Verträge ausgetauscht sind, ist der Käufer verpflichtet, mit dem Kauf fortzufahren, und der Verkäufer muss die Immobilie wie in der Vereinbarung festgelegt übertragen. Dies ist ein entscheidender Schritt, der die Verpflichtung zwischen den Parteien festigt und die Voraussetzungen für den späteren Abschluss des Immobilienverkaufs schafft.


Ausschließlichkeitsvertrag


Ein Ausschließlichkeitsvertrag ist eine Vereinbarung zwischen einem Immobilieneigentümer und einem Immobilienmakler, die dem Makler das ausschließliche Recht zur Vermarktung und zum Verkauf der Immobilie einräumt. Mit diesem Vertrag wird eine formelle Beziehung zwischen dem Eigentümer und dem Makler hergestellt, die sicherstellt, dass nur der benannte Makler befugt ist, die Immobilie während des vereinbarten Zeitraums zu vertreten und zu vermarkten. Mit einem Ausschließlichkeitsvertrag hat der Makler ein ureigenes Interesse am Verkauf der Immobilie und wird seine Bemühungen und Ressourcen darauf verwenden, die Bekanntheit der Immobilie zu maximieren und einen erfolgreichen Verkauf zu gewährleisten. Diese Vereinbarung schafft Klarheit, Verantwortlichkeit und ein Gefühl der Verpflichtung zwischen dem Immobilieneigentümer und dem Makler, was den Verkaufsprozess vereinfacht und die Chancen erhöht, einen geeigneten Käufer zu finden.

 

Geldstrafe


Ein Bußgeld ist eine Strafe oder Geldauflage, die als Folge der Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen verhängt wird. Sie dient als Strafe oder Abschreckung für die Nichteinhaltung der in einem Vertrag festgelegten Bedingungen. Geldstrafen sollen die Verantwortlichkeit erzwingen und Anreize für die Einhaltung vertraglicher Verpflichtungen schaffen, indem sie eine finanzielle Konsequenz für Verstöße vorsehen.

 

Freies Landgebiet


Die freie Landfläche bezieht sich auf den ungenutzten Teil eines Grundstücks, der nicht von Gebäuden oder Strukturen eingenommen wird. Sie stellt die verfügbare Fläche dar, die für verschiedene Zwecke genutzt werden kann, z. B. für die Landschaftsgestaltung, die Erweiterung oder künftige Bauprojekte.

 

Goldenes Visum Portugal


Das Golden Visa Portugal-Programm bietet Nicht-EU-Investoren die Möglichkeit, durch umfangreiche Investitionen in Portugal eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, wobei Immobilien eine der förderfähigen Investitionsoptionen sind. Diese Initiative zielt darauf ab, ausländische Investitionen anzuziehen, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen, während den Investoren die Vorteile eines Wohnsitzes in einem europäischen Land geboten werden.

 

Bruttofläche


Die Bruttofläche bezieht sich auf die Gesamtfläche einer Immobilie, die alle geschlossenen Räume innerhalb ihrer Grenzen umfasst. Sie umfasst die Messung aller Räume, Korridore, Flure, Schränke und anderer Innenbereiche, unabhängig von ihrer Funktionalität. Diese Berechnung liefert ein umfassendes Verständnis der räumlichen Ausdehnung der Immobilie, ohne Berücksichtigung äußerer Faktoren wie Wände oder Bauelemente. Die Bruttofläche ist eine wichtige Kennzahl, die in der Immobilienbranche verwendet wird, um die Größe und Kapazität einer Immobilie zu beurteilen. Sie ermöglicht Käufern, Verkäufern und Investoren, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage der verfügbaren Gesamtfläche zu treffen.

 

Bruttobaufläche


Die Bruttobaufläche bezieht sich auf die Gesamtsumme aller geschlossenen Flächen innerhalb eines Gebäudes, einschließlich der Wände und Trennwände. Sie umfasst die Messung aller Innenräume, wie z. B. Zimmer, Flure, Treppenhäuser und Gemeinschaftsbereiche, unter Berücksichtigung der tatsächlichen physischen Ausdehnung des Gebäudes. Bei dieser Berechnung werden nicht nur die Nutzflächen, sondern auch die Dicke von Wänden und Trennwänden berücksichtigt, so dass ein umfassendes Bild der gesamten bebauten Fläche entsteht. Die Bruttobaufläche ist eine wertvolle Kennzahl, die in der Immobilienbranche zur Beurteilung der Größe, Kapazität und Gesamtfläche eines Gebäudes verwendet wird und bei der Gestaltung, Planung und Bewertung von Immobilien hilft.

 

Wachstumsanteil


Der Wachstumsanteil bezieht sich auf den prozentualen Wertzuwachs oder die Wertsteigerung einer Immobilie über einen bestimmten Zeitraum. Er stellt den Anteil des Wertzuwachses dar, den der Immobilieneigentümer aufgrund von Marktbedingungen, Verbesserungen oder anderen Faktoren erzielt hat. Der Growth Share ist ein Schlüsselindikator für die Leistung der Immobilie und die potenzielle Rendite. Er wird häufig zur Bewertung der Rentabilität und des Erfolgs von Immobilieninvestitionen herangezogen und ermöglicht es Investoren, das Ausmaß des Wertzuwachses abzuschätzen und fundierte Entscheidungen auf der Grundlage des zukünftigen Wertsteigerungspotenzials der Immobilie zu treffen.

 

Haus


Ist mehr als nur eine physische Struktur; es bezieht sich auf einen Wohnsitz, in der Regel ein Haus oder eine Wohnung. Es bietet Komfort, Sicherheit und ein Gefühl der Zugehörigkeit.

 

Home Staging


Home Staging ist die strategische Praxis der sorgfältigen Vorbereitung und Präsentation einer Immobilie in einer möglichst ansprechenden und attraktiven Weise, um potenzielle Käufer oder Mieter anzulocken. Dieser kunstvolle Prozess beinhaltet die Verbesserung der visuellen Attraktivität der Immobilie durch Optimierung der Aufteilung, Entrümpelung und Entpersönlichung der Räume, Verbesserung der Beleuchtung und Hinzufügen von geschmackvoller Dekoration und Möblierung. Ziel des Home Staging ist es, eine einladende und ansprechende Umgebung zu schaffen, die es potenziellen Käufern oder Mietern ermöglicht, sich vorzustellen, wie sie in den Räumlichkeiten leben würden, was letztlich die Marktfähigkeit der Immobilie und die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Verkaufs oder einer Vermietung erhöht.

 

Horizontales Eigentum


Horizontales Eigentum bezieht sich auf eine rechtliche Regelung, die einzelnen Eigentümern getrennte Eigentumsrechte an bestimmten Einheiten innerhalb eines Gebäudes oder einer Siedlung einräumt, während gleichzeitig gemeinsames Eigentum an Gemeinschaftsflächen festgelegt wird. Auf diese Weise hat jeder Eigentümer die ausschließliche Kontrolle und Verantwortung für seine Einheit, während die gemeinsam genutzten Flächen, wie z. B. Flure, Aufzüge, Gärten und Annehmlichkeiten, gemeinsam gepflegt und verwaltet werden. Das Konzept des horizontalen Eigentums ermöglicht einen effizienten und organisierten Immobilienbesitz und fördert das Gemeinschaftsgefühl und die gemeinsame Verantwortung der Eigentümer innerhalb eines Gebäudes oder einer Anlage.

 

Wohnungsgenehmigung


Eine Baugenehmigung ist eine wichtige, von den örtlichen Behörden ausgestellte Genehmigung, die den Bau, den Umbau oder die Renovierung einer Immobilie erlaubt. Sie stellt sicher, dass die geplanten Arbeiten den einschlägigen Bauvorschriften, Regelungen und Sicherheitsstandards entsprechen. Die Einholung einer Baugenehmigung ist ein entscheidender Schritt im Immobilienprozess, da sie die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften nachweist und die Integrität und Qualität des Bau- oder Renovierungsprojekts sicherstellt.

 

Technisches Datenblatt für den Wohnungsbau


Ein technisches Datenblatt für den Wohnungsbau ist ein umfassendes Dokument, das detaillierte technische Informationen über eine Immobilie enthält, insbesondere über die Konstruktionsmerkmale und die verwendeten Materialien. Dieses wichtige Dokument bietet wertvolle Einblicke in die strukturelle Integrität, die architektonischen Elemente und die technischen Spezifikationen der Immobilie. Es kann Details wie das Fundament, die Bodenbeläge, die Dacheindeckung, die Isolierung, die elektrischen und sanitären Anlagen sowie alle besonderen Merkmale oder Änderungen enthalten. Das Technische Datenblatt für Wohngebäude dient Käufern, Verkäufern und Fachleuten als wertvolle Ressource bei der Beurteilung der Qualität, des Zustands und der Übereinstimmung der Immobilie mit den einschlägigen Baunormen und -vorschriften.

 

IMI


IMI steht für Imposto Municipal sobre Imóveis (Städtische Grundsteuer) und ist die kommunale Grundsteuer, die in Portugal auf Immobilien erhoben wird. Es handelt sich um eine lokale Steuer, die jährlich auf der Grundlage des geschätzten Werts der Immobilie erhoben wird. Die Einnahmen aus der IMI-Steuer tragen zur Finanzierung der lokalen Gemeinden bei und werden für öffentliche Dienstleistungen, den Ausbau und die Instandhaltung der Infrastruktur verwendet. Für die Zahlung der IMI-Steuer sind die Grundstückseigentümer verantwortlich. Der Betrag wird auf der Grundlage des steuerpflichtigen Werts des Grundstücks und der von den örtlichen Behörden festgelegten Steuersätze berechnet.

 

IMT


IMT, die Abkürzung für Imposto Municipal sobre Transmissões Onerosas de Imóveis, ist die Grunderwerbssteuer, die auf Immobilientransaktionen in Portugal erhoben wird. Sie ist eine Steuer, die auf die Übertragung von Immobilieneigentum erhoben wird, einschließlich des Verkaufs, der Schenkung oder des Tauschs von Immobilien. Die Höhe der IMT-Steuer hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. von der Art der Immobilie, ihrer Lage und dem Wert der Transaktion. Die Zahlung der IMT liegt in der Verantwortung des Käufers oder des Erwerbers der Immobilie und muss innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach der Transaktion beglichen werden. Die Einnahmen aus der Grunderwerbssteuer fließen in die Kassen der Kommunen und werden für verschiedene öffentliche Zwecke verwendet, z. B. für den Ausbau der Infrastruktur und öffentliche Dienstleistungen.

 

Miteigentümer


Als Miteigentümer werden mehrere natürliche oder juristische Personen bezeichnet, die sich das Eigentum an einer Immobilie gemeinsam teilen. Sie haben rechtliche Rechte und Pflichten an der Immobilie und verfügen in der Regel über eine Vereinbarung, in der ihre jeweiligen Anteile oder Eigentumsrechte festgelegt sind. Das gemeinsame Eigentum kann je nach Gerichtsbarkeit und spezifischen Umständen in verschiedenen Formen auftreten, z. B. als gemeinsame Miete oder als gemeinschaftliches Mietverhältnis (Tenancy in Common). Die Miteigentümer können gleiche oder ungleiche Anteile an der Immobilie haben und müssen zusammenarbeiten, um Entscheidungen über die Nutzung, die Instandhaltung und den möglichen Verkauf der Immobilie zu treffen. Eine klare Kommunikation, gegenseitiges Verständnis und eine klar definierte Vereinbarung sind für Miteigentümer unerlässlich, um eine harmonische und wirksame Miteigentumsregelung zu gewährleisten.

 

Grundbuchamt


Das Grundbuchamt, auch als Katasteramt bekannt, ist eine staatliche Einrichtung, die die wichtige Aufgabe hat, genaue und aktuelle öffentliche Aufzeichnungen über Grundstücke und Immobilienbesitz zu führen. Dieses Amt dient als zentrale Informationsquelle, in der Einzelheiten über Eigentumsrechte, Übertragungen, Hypotheken und andere rechtliche Belastungen aufgezeichnet und aufbewahrt werden. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Gewährleistung von Transparenz, der Erleichterung von Immobilientransaktionen und der Schaffung von Rechtssicherheit in Bezug auf Grundbesitz. Das Grundbuchamt ist eine wertvolle Ressource für Immobilienkäufer, -verkäufer und andere Beteiligte, da es zuverlässige Informationen und Unterlagen über die Eigentumsverhältnisse und den rechtlichen Status von Grundstücken und Immobilien bietet.

 

Pachtvertrag


Ein Mietvertrag ist ein rechtsverbindlicher Vertrag, der die Bedingungen eines Mietverhältnisses zwischen einem Vermieter und einem Mieter festlegt. Er enthält wichtige Details wie die Dauer des Mietverhältnisses, die Höhe des Mietzinses, den Zahlungsplan, die Anforderungen an die Kaution, die Instandhaltungspflichten und alle für die Immobilie geltenden Einschränkungen oder Bestimmungen. Diese Vereinbarung dient dem Schutz der Rechte und Pflichten beider Parteien und bietet einen klaren Rahmen für die Beziehung zwischen Vermieter und Mieter während der gesamten Mietdauer.

 

Lizenz


Eine Lizenz ist eine amtliche Genehmigung, die von den zuständigen Behörden erteilt wird und die Durchführung einer bestimmten Tätigkeit erlaubt. Im Zusammenhang mit Immobilien können Lizenzen Baugenehmigungen, Belegungslizenzen oder andere notwendige Genehmigungen umfassen, die für bestimmte Handlungen oder Vorgänge im Zusammenhang mit Immobilien erforderlich sind.

Bewohnbare Fläche


Die Wohnfläche einer Immobilie bezieht sich auf den Raum innerhalb der Immobilie, der für Wohnzwecke vorgesehen und geeignet ist, mit Ausnahme von Gemeinschaftsräumen und Nichtwohnbereichen. Sie umfasst die Räume und Bereiche, in denen sich Personen aufhalten können, wie z. B. Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küchen und Bäder, die ein komfortables und funktionales Wohnumfeld bieten.

Hypothek


Eine Hypothek ist eine finanzielle Vereinbarung, bei der ein Kreditnehmer ein Darlehen von einem Finanzinstitut erhält, um den Kauf einer Immobilie zu finanzieren. Dieses Darlehen ist durch die Immobilie selbst gesichert, die dem Kreditgeber als Sicherheit dient. Der Kreditnehmer verpflichtet sich, den Kreditbetrag über einen bestimmten Zeitraum zurückzuzahlen, in der Regel durch regelmäßige Ratenzahlungen, die sowohl Kapital als auch Zinsen umfassen. Hypotheken spielen bei Immobilientransaktionen eine entscheidende Rolle, da sie es Einzelpersonen ermöglichen, Eigentümer zu werden, indem sie die Kosten für den Immobilienkauf über einen längeren Zeitraum verteilen. Die Bedingungen für eine Hypothek, einschließlich der Zinssätze, Rückzahlungsbedingungen und Förderkriterien, variieren je nach Kreditgeber und Finanzprofil des Kreditnehmers.

 

National Rental Desk


Das National Rental Desk ist eine staatliche Einrichtung, die eine wichtige Rolle bei der Regulierung und Überwachung von Mietobjekten und Vermieter-Mieter-Beziehungen spielt. Sie dient als zentrale Behörde, die sowohl Vermietern als auch Mietern wertvolle Informationen und Ressourcen zur Verfügung stellt, um faire Praktiken zu gewährleisten und harmonische Beziehungen auf dem Mietmarkt zu fördern. Das National Rental Desk kann Dienstleistungen wie Schlichtung von Streitigkeiten, Beratung zu Mietgesetzen und -vorschriften sowie die Führung einer Datenbank mit registrierten Mietobjekten anbieten. Durch die Förderung von Transparenz, Verantwortlichkeit und Einhaltung der Mietgesetze will das National Rental Desk ein ausgewogenes und sicheres Mietumfeld für alle Beteiligten schaffen.

 

NRAU


Das NRAU, das für Novo Regime do Arrendamento Urbano oder das neue städtische Mietgesetz steht, ist ein gesetzlicher Rahmen in Portugal, der Mietverträge regelt. Das NRAU wurde erlassen, um für mehr Stabilität und Ausgewogenheit zwischen Vermietern und Mietern zu sorgen. Es enthält Richtlinien und Vorschriften zu Mietverträgen, Mieterhöhungen, Vertragskündigungen und anderen wichtigen Aspekten der Vermieter-Mieter-Beziehung. Es zielt darauf ab, einen fairen und transparenten Mietmarkt zu schaffen, indem es sicherstellt, dass beide Parteien klare Rechte und Pflichten haben. Die NRAU dienen als wichtiges rechtliches Nachschlagewerk für Vermieter und Mieter und bieten einen strukturierten Rahmen für die Gestaltung von Mietverträgen und die Beilegung möglicher Streitigkeiten.

 

Dauerhafte Bescheinigung über die Eintragung ins Handelsregister


Die Dauerhafte Bescheinigung über die Gewerbeanmeldung ist ein wichtiges Dokument, das vom Handelsregister ausgestellt wird und die rechtliche Existenz und Eintragung eines Unternehmens bestätigt. Diese Bescheinigung dient als Nachweis dafür, dass das Unternehmen die erforderlichen rechtlichen Verfahren durchlaufen hat und als rechtmäßige Einheit anerkannt ist. Sie enthält wesentliche Informationen über das Unternehmen, wie Name, Registrierungsnummer, Gründungsdatum und eingetragene Adresse. Die Dauerhafte Bescheinigung über die Gewerbeanmeldung vermittelt den Beteiligten, einschließlich Geschäftspartnern, Kunden und Finanzinstituten, Glaubwürdigkeit und Vertrauen, da sie den offiziellen Status und die Authentizität der gewerblichen Einheit bestätigt.

 

Dauerhafte Grundbuchbescheinigung


Die Dauerhafte Grundbuchbescheinigung ist ein wichtiges Dokument, das vom Grundbuchamt ausgestellt wird und als maßgeblicher Nachweis für das rechtliche Eigentum und den Status einer Immobilie dient. Es enthält umfassende Informationen über die Immobilie, einschließlich ihrer Lage, Grenzen, Größe und etwaiger bestehender Belastungen oder Einschränkungen. Diese Bescheinigung spielt bei Immobilientransaktionen eine zentrale Rolle, da sie Käufern, Verkäufern und anderen Beteiligten Vertrauen und Sicherheit vermittelt. Durch die Bescheinigung der Eigentumsverhältnisse und der Rechtsstellung einer Immobilie schützt das Dauerhafte Grundbuchzertifikat die Rechte und Interessen der Immobilieneigentümer, gewährleistet Transparenz und erleichtert reibungslose Immobilientransaktionen.


Private Bruttofläche


Die Bruttoprivatfläche bezieht sich auf die gesamte umschlossene Fläche einer Immobilie, die sowohl private als auch gemeinschaftlich genutzte Bereiche umfasst. Sie umfasst alle Wohnräume wie Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küchen und Bäder sowie alle privaten Balkone oder Terrassen, die zur Immobilie gehören. Diese Messung ermöglicht eine Gesamtbeurteilung der Größe und des Raums, der für die ausschließliche Nutzung durch den Immobilieneigentümer zur Verfügung steht.

 

Öffentliche Urkunde


Eine öffentliche Urkunde ist ein bedeutendes Rechtsdokument, das bindende Wirkung hat und in Anwesenheit eines Notars oder eines öffentlichen Beamten ausgefertigt wird. Sie wird in der Regel für die Übertragung von Immobilieneigentum verwendet und dient als unbestreitbarer Beweis für die Transaktion. In diesem Dokument werden die Bedingungen und Einzelheiten der Eigentumsübertragung dargelegt, wodurch Transparenz und Rechtmäßigkeit gewährleistet werden. Die öffentliche Urkunde spielt bei Immobilientransaktionen eine wichtige Rolle, da sie beiden Parteien Sicherheit und Gewissheit bietet und ein entscheidender Schritt im Prozess der Eigentumsübertragung ist.

 

Immobilien-Leasing


Unter Immobilienleasing versteht man die Vermietung oder Verpachtung einer Immobilie an einen Mieter, was in der Regel die Aushandlung von Mietbedingungen und die Unterzeichnung eines Mietvertrags beinhaltet. Dieses Verfahren ermöglicht es Immobilieneigentümern, Einnahmen zu erzielen, indem sie Mietern gegen regelmäßige Mietzahlungen vorübergehende Besitz- und Nutzungsrechte einräumen.

 

Immobilien-Vermittlung


Immobilienmediation umfasst die Erleichterung und Verhandlung von Immobilientransaktionen und dient als neutraler Vermittler zwischen Käufern, Verkäufern, Vermietern und Mietern. Mediatoren helfen dabei, Konflikte zu lösen, Bedenken auszuräumen und die Parteien zu einer für beide Seiten vorteilhaften Vereinbarung zu führen, um einen reibungsloseren und effizienteren Ablauf von Immobilientransaktionen zu gewährleisten.

 

Mediationsvereinbarung für Immobilien


Eine Mediationsvereinbarung für Immobilien ist eine vertragliche Vereinbarung, die die Bedingungen für die Geschäftsbeziehung zwischen einem Immobilienmakler und seinem Kunden festlegt. Diese Vereinbarung umreißt den Umfang der vom Makler zu erbringenden Dienstleistungen, einschließlich der Vermarktung von Immobilien, der Verhandlungen und der Erleichterung von Transaktionen. Außerdem werden wichtige Details wie die Laufzeit der Vereinbarung, die Provisionsgebühren und etwaige Exklusivitätsvereinbarungen festgelegt. Die Immobilienvermittlungsvereinbarung dient als formelles und rechtsverbindliches Dokument, das die Interessen beider Parteien schützt und für Klarheit und Transparenz während des gesamten Immobilienvermittlungsverfahrens sorgt.

 

Immobilien-Raising


Beim Real Estate Raising geht es darum, den Wert einer Immobilie durch verschiedene Maßnahmen wie Renovierungen, Verbesserungen oder Erweiterungen zu steigern. Durch strategische Investitionen in Modernisierungen und Modifikationen versuchen Immobilieneigentümer, die Marktattraktivität, die Funktionalität und den Gesamtwert der Immobilie zu maximieren, um letztlich das Potenzial für einen höheren Verkaufspreis oder höhere Mieteinnahmen zu erhöhen.

 

Bewertung von Immobilien


Unter Immobilienbewertung versteht man die professionelle Beurteilung oder Schätzung des Wertes einer Immobilie durch einen qualifizierten Gutachter. Dieser Prozess beinhaltet eine umfassende Bewertung verschiedener Faktoren wie Lage, Größe, Zustand, vergleichbare Verkaufsdaten, Markttrends und andere relevante Variablen. Der Gutachter wendet anerkannte Bewertungsmethoden an, um zu einer unvoreingenommenen und objektiven Meinung über den Wert der Immobilie zu gelangen, die für fundierte Entscheidungen über den Kauf, den Verkauf, die Finanzierung oder die Investition in Immobilien unerlässlich ist. Die Immobilienbewertung spielt eine wichtige Rolle bei der Ermittlung des fairen Marktwerts und sorgt für Transparenz und Vertrauen bei Immobilientransaktionen.

 

Kaution


Die Kaution ist eine finanzielle Absicherung, die der Mieter dem Vermieter in Form eines Geldbetrags oder einer Sicherheit leistet. Sie dient als Sicherheit für etwaige Schäden oder unbezahlte Miete während des Mietverhältnisses. Die Kaution wird in der Regel zurückerstattet, wenn der Mieter die Bedingungen des Mietvertrags erfüllt und die Wohnung beim Auszug in einem zufriedenstellenden Zustand ist, wobei berechtigte Abzüge für Reparaturen oder ausstehende Verpflichtungen ausgeschlossen sind.

 

Zinsaufschlag


Im Zusammenhang mit einem Hypothekendarlehen bezeichnet der Spread die Differenz zwischen dem vom Darlehensgeber für das Darlehen verlangten Zinssatz und dem Referenzzinssatz, der häufig an eine Benchmark wie den Euribor gebunden ist. Der Spread stellt die Gewinnspanne des Kreditgebers dar und berücksichtigt Faktoren wie das Kreditrisiko, die Verwaltungskosten und die Marktbedingungen. Eine niedrigere Spanne bedeutet im Allgemeinen günstigere Kreditbedingungen für den Kreditnehmer, während eine höhere Spanne zu höheren Kreditkosten führen kann. Der Spread ist eine wesentliche Komponente bei der Bestimmung des Gesamtzinssatzes und der monatlichen Hypothekenzahlungen für den Kreditnehmer.


Sonnenexposition


Die Sonnenexposition bezieht sich auf die Position und das Ausmaß der Sonneneinstrahlung, die eine Immobilie im Laufe eines Tages erhält. Dabei werden Faktoren wie die Ausrichtung des Grundstücks, die umliegenden Gebäude und die Landschaft berücksichtigt, die die Menge und Dauer der Sonneneinstrahlung beeinflussen. Die Sonneneinstrahlung ist ein wichtiger Aspekt für Hausbesitzer und Mieter, da sie sich auf die natürliche Beleuchtung, die Heizung und den allgemeinen Komfort in der Immobilie auswirken kann.

 

TAE


TAE (Taxa Anual Efetiva) ist der effektive Jahreszins, der die Gesamtkosten eines Kredits über ein Jahr angibt, einschließlich der Zinskosten und aller damit verbundenen Gebühren. Er bietet Kreditnehmern ein umfassendes Verständnis der tatsächlichen Kosten einer Kreditaufnahme, da er nicht nur den nominalen Zinssatz, sondern auch die zusätzlichen Kosten berücksichtigt. Die TAE ermöglicht es Kreditnehmern, Kreditangebote verschiedener Finanzinstitute zu vergleichen und fundierte Entscheidungen auf der Grundlage der tatsächlichen Kreditkosten zu treffen.

 

TAER


TAER (Taxa Anual Efetiva Revista) ist der revidierte effektive Jahreszins, der die Zinsänderungen während der Kreditlaufzeit berücksichtigt. Er spiegelt die aktualisierten Kosten der Kreditaufnahme unter Berücksichtigung aller Änderungen des ursprünglichen Zinssatzes oder der damit verbundenen Gebühren wider. Die TAER bietet Kreditnehmern eine genauere Darstellung der Gesamtkosten des Kredits unter Berücksichtigung aller Anpassungen, die während der Laufzeit des Kredits auftreten können. Er ermöglicht es den Kreditnehmern, die langfristige Erschwinglichkeit und die finanziellen Auswirkungen des Kredits unter verschiedenen Zinsszenarien zu beurteilen.

 

TAN


TAN (Taxa Anual Nominal) bezieht sich auf den nominalen Jahreszinssatz, der den Basiszinssatz eines Kredits darstellt. Es ist der angegebene Satz, zu dem die Zinsen auf den Kapitalbetrag ohne Berücksichtigung zusätzlicher Gebühren oder Aufzinsungseffekte berechnet werden. Die TAN dient Kreditnehmern als Anhaltspunkt für die grundlegenden Kosten der Kreditaufnahme, bevor sie andere Gebühren oder Anpassungen für ihren Kreditvertrag berücksichtigen.

 

Topografische Vermessung


Eine topografische Vermessung ist ein umfassender Vermessungsprozess, der die genauen physischen Merkmale und Grenzen eines Grundstücks erfasst und dokumentiert. Dazu werden spezielle Geräte eingesetzt, um Details wie Höhenlage, Konturen, Strukturen, Vegetation und Versorgungseinrichtungen zu messen und zu kartieren. Die daraus resultierende topografische Vermessung liefert genaue und detaillierte Informationen, die für verschiedene Zwecke, wie z. B. die Erschließung von Grundstücken, Bauprojekte und die Bewertung von Immobilien, unerlässlich sind.

 

Toponymische Bescheinigung


Ein toponymisches Zertifikat ist ein offizielles Dokument, das von der Toponymischen Kommission ausgestellt wird und den offiziellen Namen und die Lage eines Ortes oder einer Adresse bescheinigt. Es dient als zuverlässige Informationsquelle für die korrekte Benennung und Positionierung von geografischen Einheiten. Das Toponymie-Zertifikat gewährleistet Genauigkeit und Konsistenz bei der Adressierung und Referenzierung von Orten und trägt zu einer effektiven Kommunikation, Navigation und Dokumentation innerhalb einer bestimmten Region oder eines bestimmten Rechtsgebiets bei.


Toponymie


Die Toponymie ist ein Fachgebiet, das sich mit der Untersuchung von Ortsnamen befasst und deren Ursprung, Bedeutung und Verwendung erforscht. Sie erforscht die sprachlichen und kulturellen Aspekte, die mit der Benennung von Orten verbunden sind, und bietet Einblicke in den historischen, geografischen und sozialen Kontext einer Region. Durch die Analyse von Ortsnamen können Forscher wertvolle Informationen über das lokale Erbe, die Traditionen und die Interaktion des Menschen mit seiner Umwelt aufdecken.

 

Typologie


Unter Typologie versteht man im Immobilienbereich die Klassifizierung oder Kategorisierung von Immobilien auf der Grundlage ihres spezifischen Grundrisses, der Anzahl der Räume und der Gesamtstruktur. Diese Klassifizierung hilft dabei, die verschiedenen Arten von Immobilien auf dem Markt zu verstehen und erleichtert Vergleiche und Bewertungen. Durch die Identifizierung gemeinsamer Merkmale und Eigenschaften hilft die Typologie Käufern, Mietern und Immobilienfachleuten bei der Suche nach Immobilien, die ihren spezifischen Bedürfnissen und Vorlieben entsprechen.

 

Nutzungslizenz


Eine Nutzungsgenehmigung ist ein offizielles Dokument, das von den örtlichen Behörden ausgestellt wird und bescheinigt, dass eine Immobilie die erforderlichen Standards für die Nutzung erfüllt. Sie bestätigt, dass die Immobilie den geltenden Vorschriften und Sicherheitsanforderungen entspricht, und stellt sicher, dass sie für Wohnzwecke oder eine bestimmte Nutzung geeignet ist. Die Nutzungslizenz gibt den Bewohnern oder Nutzern die Gewissheit, dass die Immobilie den erforderlichen Inspektionen und Genehmigungen unterzogen wurde und die festgelegten Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt.

 

Leerstehendes Haus


Ein leerstehendes Haus ist eine Immobilie, die derzeit unbewohnt ist und zur Miete oder zum Kauf angeboten wird. Dies bedeutet in der Regel, dass derzeit keine Mieter oder Bewohner in der Immobilie wohnen. Leer stehende Häuser können eine Chance für potenzielle Mieter oder Käufer sein, die aktiv nach einer neuen Bleibe suchen. Immobilieneigentümer oder Vermieter können leer stehende Häuser inserieren, um potenzielle Bewohner anzuziehen und den Vermietungs- oder Verkaufsprozess zu erleichtern.

 

VPT


VPT (Valor Patrimonial Tributário) ist der steuerpflichtige Vermögenswert, der für die Berechnung der Grundsteuer in Portugal verwendet wird. Er stellt den von den Steuerbehörden ermittelten Wert einer Immobilie dar. Der VPT dient als Grundlage für die Ermittlung des jährlichen Grundsteuerbetrags, den der Immobilieneigentümer schuldet. Dabei werden verschiedene Faktoren wie Lage, Größe, Zustand und Eigenschaften der Immobilie berücksichtigt. Der Verkehrswert spielt eine entscheidende Rolle im Steuersystem, da er eine gerechte und einheitliche Bewertung der Immobilienwerte für Steuerzwecke gewährleistet.

 

 

Dieses umfassende Glossar der Immobilienbegriffe in Portugal bietet wertvolle Einblicke in die Terminologie, die bei Immobilientransaktionen üblicherweise verwendet wird. Es ist jedoch zu beachten, dass sich die Immobiliengesetze und -verordnungen ändern können, so dass in bestimmten Fällen unbedingt Rechtsberatung in Anspruch genommen werden sollte.

 

 

 

 

 

 

(0) (0)
+351915471151
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung der Website bestätigen Sie, dass Sie die Verwendung von Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinie akzeptieren.   Erfahren Sie mehr